„Von der Klassik über die Kleinkunst zum Varieté“

REFERENZEN

Tigerpalast Varieté Theater, Frankfurt am Main

 

Wintergarten Varieté, Berlin

 

Roncallis Apollo Varieté, Düsseldorf

 

Hansa Theater, Hamburg 2009

 

Friedrichsbau Varieté, Stuttgart

 

Pegasus Varieté, Bensheim

 

Starclub Varieté Theater, Kassel

 

Starclub Varieté Theater, Fulda

 

GOP Varieté, Hannover

 

GOP Varieté, Essen

 

GOP Varieté im Kaiserpalais, Bad Oeynhausen

 

GOP Varieté Münster

 

Luna Varieté, Dortmund

 

 

Galaveranstaltungen:

 

Jaguar,

 

Deutsche Post AG,

 

Kabel Deutschland,

 

Merzedes Benz,

 

Nestle,

 

Schwäbisch Hall, ect.

Witzigmann/Roncalli BAJAZZO, Hamburg

 

Roncallis „Panem et Circenses“, Essen

​

Radio Ton Gourmetpalast, Heilbronn

 

​

Hotel Adlon, Berlin

 

Deutsches Historisches Museum, Berlin

 

Brenners Parkhotel, Baden-Baden

 

Alte Oper, Frankfurt am Main

 

Villa Rothschild, Königstein

 

Palmengarten, Frankfurt am Main

 

 

MS Europa

 

MS Deutschland

 

MS Artania

 

MS Albatros

 

MS Berlin

 

TC Premicon Queen

 

TUI Allegra

 

TUI Sonata

 

TC Mozart

 

 

Soloabend „Ich bin so schüchtern, 

Madame“ in Deutschland und der Schweiz

 

Duoabend „Oper-rette sich wer kann“ mit 

PinkMoll

1964 Geboren in der schönen, bittersüßen Mozart- und Brechtstadt Augsburg 

1981-87 Musikstudium am Leopold Mozart Konservatorium in Augsburg

1985 Staatlich geprüfter Musiklehrer für Klavier und Oboe

1986 Staatliche Musikreife im Fach Klavier

​

Seit 1993 ständiger Gast auf den Varietébühnen Deutschlands

1995 erste Solo-CD "... so oft bis du mich Liebling nennst"

1999-2004 Lebensmittelpunkt Berlin

 

Im August 2002 erschien bei duo-phon unter der Reihe "Berliner Musenkinder spezial" die zweite Solo-CD mit dem Titel "LÜSTERARIEN"

 

Frühjahr 2004 Kreuzfahrtdirektor auf der MS Berlin

Sommer 2004 Erste gemeinsame Arbeit mit Bühnenpartnerin Christine Gogolin

Anfang 2005 Umzug in den Köln-Bonner Raum

Im August 2006 erstes gemeinsamens Bühnenprogramm von „PinkMoll“

 

Wintersaison 2006/07 Witzigmann/Roncalli Dinnershow in Hamburg

 

November 2008 2. Preis beim Kabarettwettbewerb „Amici Artium“

Oktober 2009 Jurypreis „Stockstädter Römerhelm“

 

Dezember 2011 / Januar 2012 Aufführung der Konzertouvertüre für Diabolo, Klavier und Orchester d-moll im Musicaltheater Bremen und in der Philharmonie München.

 

Seit 2012 wieder mit Soloprogramm „So oft, bis Du mich Liebling nennst“ unterwegs.

 

Juni 2019 Die Piano - Solo CD „Yearning for Silence“ erscheint bei NEOS Music

​

Markus Schimpp lebt in Bonn

Selbstauskunft

Presse

Bonner Generalanzeiger 18. März 2014

Augsburger Allgemeine 12. Juli 2019

Mit freundlicher Genehmigung der Augsburger Allgemeinen

Mit freundlicher Genehmigung des Bonner Generalanzeigers

nach oben

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK